[Montagsfrage] Letztes SuB-Buch

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Welches Buch hast du zuletzt gekauft, weil du es unbedingt lesen wolltest und immer noch nicht gelesen?


Zum Glück passiert mir das eher selten - vielleicht auch, weil ich nicht so ein "Reihen-Leser" bin und daher nicht so häufig das Problem habe, unbedingt wissen zu wollen, wie es im nächsten Band weitergeht.

Trotzdem aber gibt es auch bei mir Bücher, die ich unbedingt gekauft habe, weil ich sie - am besten sofort - lesen wollte. Mein Klassiker dabei ist Michelle Ross' "Die verlorene Zeit". Michelle Ross ist ja ein Pseudonym von Rebecca Michéle, eine Autorin, deren Bücher ich sehr gerne lese. Warum ich also bei diesem Buch so zögere - ich weiß es nicht, es hat durchweg gute Bewertungen, das kann es also eigentlich nicht sein. Vermutlich liegt es daran, dass das Buch so dünn aussieht, obwohl es mit seinen knapp 600 Seiten doch ein Wälzer ist.

Ein weiteres Buch, dass ich unbedingt haben musste ist "Die Widerspenstigkeit des Glücks" von Gabrielle Zevin - nach sehr vielen positiven Rezensionen, musste ich auch dieses Buch unbedingt haben. Da mich dann aber die ersten Seiten nicht fesseln konnten, habe ich es erstmal beiseite gelegt - und da liegt es jetzt noch.

Aber Bücher werden ja nciht schlecht, deshalb finde ich das auch nicht schlimm. Irgendwann werden sie von mir gelesen werden, da bin ich mir ganz sicher.

Welche Bücher musstest du unbedingt besitzen und hast sie bisher trotzdem nicht gelesen?

                                                                   Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Guten Morgen Sabine,

    deine Bücher kenne ich noch gar nicht :)

    Bei mir durfte zuletzt "Die amerikanische Nacht" von Marisha Pessl einziehen.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,
      "Die amerikanische Nacht" ist mir in letzter Zeit auch häufiger ins Auge gefallen - zum Glück aber bin ich standhaft geblieben, nicht wegen des Buchers, sondern weil schon so viele Bücher auf meinem SuB schlummern ...
      LG Sabine

      Löschen
  2. Guten Morgen 
    deine ausgewählten Bücher kenn ich gar nicht. Mir sind spontan zwei Bücher eingefallen: Obsidian von Jennifer L. Armentrout und Ein Bild von dir von Jojo Moyes.
    Hier kommst du zu meinem Beitrag.
    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart.
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Charleen,
      deine beiden Bücher habe ich bisher leider nicht gelesen - aber das kann sich ja vielleicht noch ändern. :-) Aber erst mal müssen meine anderen SuB-Bücher dran glauben.
      LG Sabine

      Löschen
  3. Hey Sabine

    Die Widerspenstigkeit des Glücks ist mir jetzt auch schon ziemlich oft über den Weg gelaufen, bisher habe ich mich aber noch nicht daran gemacht. Ich habe im Vergleich zu anderen Bloggern einen mickrigen SuB - circa 20 Bücher - trotzdem komme ich nicht dazu. Irgendwie kommt immer was dazwischen, ob es nun Reziexemplare, Wanderbücher oder einfach mangelnde Zeit sind...

    Grüsse Andrea
    [Mein Beitrag unter Lala.Universe]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooh - traumhaft, ein SuB von 20 Büchern. Meiner leigt immer so bei 75- aber so gefällt er mir auch: ich habe immer eine schöne Auswahl und solange er nicht stetig wächst (und das tut er bei mir zum Glück nicht), bin ich auch zufrieden.
      LG Sabine

      Löschen
  4. Hab keine Angst vor "Die verlorene Zeit" - das Buch ist sooooooooooo toll! Und die 600 Seiten merkt man gar nicht, da sind bei anderen Bücher schon 200 Seiten zu viel ;-) Liebe Grüsse, Layla http://buecherinmeinerhand.blogspot.ch/2014/07/die-verlorene-zeit-von-michelle-ross.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooh - das lese ich gerne und ich denke, ich sollte mich unedingt bald an "Die verlorene Zeit" machen! Danke für deine Empfehlung.
      LG Sabine

      Löschen
  5. Hallo, Sabine!
    "Die Widerspenstigkeit des Glücks" liegt bei mir auch noch rum. Irgendwo in der untersten Reihe des Regals. Und ich glaube, da wird es auch noch ein bisschen bleiben, obwohl ich bis jetzt noch nicht reingeschaut habe.
    Manchmal zögert man dann vor einem gewissen Buch einfach. Vielleicht liest du "Die verlorene Zeit" in einem Jahr und wunderst dich dann, warum du nicht viel früher damit angefangen hast. Wenn man sich erst dazu zwingt ein bestimmtes Buch zu lesen, hat man oft weniger Freude daran, oder?
    LG, m

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - mit Zwang ein Buch zu lesen macht keinen Sinn. Ich muss auch in der richtigen Stimmung für ein Buch sein, sonst tue ich weder dem Buch noch mir einen Gefallen. :-D
      Und irgendwann wird auch die richtige Zeit für diese Bücher kommen. :-)
      LG Sabine

      Löschen

Kommentare: