[Rezension] John Irving - "Witwe für ein Jahr"

John Irving - Witwe für ein Jahr
Gegenwartsliteratur

Verlag: Random House Audio
ISBN-13: 978-3-837-11942-8
Dauer: ungekürzte Lesung, 1469 Minuten
Erschienen: 15. April 2013
Originaltitel: „A Widow for One Year“
Übersetzerin: Irene Rumler
Sprecher: Rufus Beck

Zum Inhalt 
„Ruth Cole, geboren 1954, ist weder nett noch hübsch, und man vergisst sie trotzdem nicht. Wir begegnen Ruth an drei Wendepunkten ihres Lebens. Zuerst, 1958 in Long Island, ist sie gerade vier Jahre alt. Das zweite Mal treffen wir sie 1990 als unverheiratete Schriftstellerin in Frankfurt und Amsterdam; ihre literarische Karriere verläuft viel erfolgreicher als ihr Privatleben. Das (Über-)Leben ist für Ruth schwierig genug, doch lieben ist noch schwieriger. Der dritte Teil des Romans spielt im Herbst 1995 in Ruths Geburtshaus auf Long Island. Ruth ist 41, Witwe und Mutter und verliebt sich zum ersten Mal.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Wochenrückblick] KW 44/2015


...auf die Woche vom 25.-31.10.2015

Wieder hatte ich viele Termine und ich fürchte, das wird sich auch noch ein wenig so dranhalten - umso mehr freue ich mich, einige tolle Bücher gelesen zu haben, bei denen ich mich entspannen konnte und bei denen ich in andere Welten abgetaucht bin.

[Rezension] Sabine Weigand - "Das Buch der Königin"

Sabine Weigand - Das Buch der Königin
Historischer Roman

Verlag: Krüger-Verlag
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de
Umschlagabbildung: Bridgeman Art Library, Berlin
ISBN-13: 978-3-810-52666-3
Seiten: 459 Seiten
Erschienen: 26. Juni 2014

Buchrückentext
„Es ist die berühmteste Geburtsszene des Mittelalters: Konstanze, Frau des deutschen Kaisers Heinrich VI., vierzigjährig, als unfruchtbar verschrien, hochschwanger. Um jeden Preis muss sie die Legitimität ihres Kindes sicherstellen. Und so bringt sie ihren Sohn öffentlich, auf dem Marktplatz von Jesi, zur Welt. Die Nachwelt kennt sie als Mutter des Stauferkaisers Friedrich II. Aber welcher Weg liegt wirklich hinter Konstanze von Sizilien? Wem gehört ihre Treue: ihrer Heimat Sizilien oder ihrem Mann, dessen Grausamkeit sie entsetzt?“

[Rezension] Anne Enright - "Rosaleens Fest"

Anne Enright - Rosaleens Fest
Gegenwartsliteratur

Verlag: dva (Deutsche Verlags Anstalt)
ISBN-13: 978-3-421-04700-7
Seiten: 384 Seiten
Erschienen: 9. November 2015
Originaltitel: „The Green Road“
Übersetzer: Hans-Christian Oeser

Zum Inhalt 
Die Familie Madigan ist mittlerweile verstreut über den ganzen Globus und jedes der 4 Geschwister führt ein eigenes Leben mit all seinen Sorgen und Nöten. Mutter Rosaleen wünscht sich nichts sehnlicher, als mit ihren Kindern noch einmal ein gemeinsames Weihnachtsfest zu feiern – doch zu viel ist geschehen, dass man sich einfach gemeinsam an einen Tisch setzt und jeder muss auf seine Art Entgegenkommen und über Schatten springen, doch mit Hoffnung auf Versöhnung kommen tatsächlich alle zusammen. Und doch endet auch diese Weihnachten wie viele andere zuvor…

[Rezension] Charlotte Roth - "Als wir unsterblich waren"

Charlotte Roth - Als wir unsterblich waren
Historischer Roman, 2 Zeitebenen

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © Malgorzata Maj /Trevillion Images, akg-images
ISBN-13: 978-3-426-51206-7
Seiten: 576 Seiten
Erschienen: 2. Mai 2014

Buchrückentext
„November 1989. »Willkommen in Westberlin«, dröhnt es aus einem Lautsprecher, als die Ostberliner Studentin Alexandra von der Menschenmenge in die Arme eines jungen Mannes gedrängt wird. Liebe auf den ersten Blick! 
Berlin vor dem Ersten Weltkrieg. Die junge und mutige Paula setzt sich leidenschaftlich für Frauen- und Arbeiterrechte ein. Ihre Träume von einer neuen, gerechteren Welt teilt sie mit dem charismatischen Studentenführer Clemens, mit dem sie Seite an Seite kämpft. 
Damals, als sie unsterblich waren, beginnt ihre dramatische Geschichte, die auch die Geschichte unseres Landes ist und die Jahrzehnte später Alexandras Welt für immer verändern wird.“

[Rezension] Nina Sahm - "Das letzte Polaroid"

Nina Sahm - Das letzte Polaroid
Gegenwartsliteratur

Verlag: atb-Verlag
Umschlaggestaltung Originalcover: Tim Jockel, graphische Adaptation www.buerosued.de, München
ISBN-13: 978-3-746-63178-3
Seiten: 239 Seiten
Erschienen: 12. Oktober 2015

Buchrückentext
„Sie lernen sich am Balatoin kennen. Kinga aus Budapest hat schon echte Brüste, ist Meisterin um Kirschkernweitspucken und weiß einiges mit Männern anzufangen. Anna aus München hingegen ist das behütete Nesthäkchen. Ein Tag und eine Nacht am Balaton genügen, um Anna und Kinga zusammenzuschweißen. Dann hat Kinga einen Unfall und liegt im Koma. Anna reist nach Budapest. Doch statt an Kingas Krankenbett zu sitzen, beginnt sie immer tiefer in Kongas altes Leben einzutauchen.“

[Rezension] Maria W. Peter - "Der Schatz Salomos"

Maria W. Peter - Der Schatz Salomos (Invita #3) 
Historischer Krimi

Verlag: Bastei Lübbe
Umschlaggestaltung: Gisela Kullowatz
Titelbild: © gettyimages /Sir Lawrence Alma-Tadema
ISBN-13: 978-3-404-16365-6
Seiten: 397 Seiten
Erschienen: 20. März 2010

Buchrückentext
„260 n. Chr.: In Divodurum an der Mosel werden zwei junge Frauen ermordet aufgefunden, beide mit einem Fluchtäfelchen versehen. Der Verdacht fällt auf den Sohn des jüdischen Arztes Isaac. Ist Hexerei im Spiel? Die Sklavin Invita ist entschlossen, der Sache auf den Grund zu gehen, und entdeckt ganz andere Motive: Hass, Neid, Gier nach Gold - und Dämonen der Vergangenheit, die durch keine magische Zauberformel gebannt werden können.“

[Rezension] Vincent Kliesch - "Im Augenblick des Todes"

Vincent Kliesch - Im Augenblick des Todes (Severin Boesherz #2)
Thriller

Verlag: Blanvalet-Verlag
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de
Umschlagabbildung: Arcangel Images /Russ Dixon, www.buerosued.de
ISBN-13: 978-3-734-10054-3
Seiten: 416 Seiten
Erschienen: 17. August 2015

Zum Inhalt 
„Kommissar Severin Boesherz genießt gerade seinen Spaziergang am Schlachtensee, als ein mysteriöser Mann in einer Limousine vorfährt, sich als »Ismael« vorstellt und Boesherz zu einem Ausflug einlädt. Die Fahrt endet am Tatort eines bestialischen Mordes: Ein Arzt sitzt skalpiert und ausgeweidet in seiner eigenen Praxis. Bei dem Mord handelt es sich um die exakte Kopie des einzigen Verbrechens, das Boesherz nie aufklären konnte. Offenbar will der Täter dem Kommissar gezielt eine Botschaft übermitteln – und es soll nicht die einzige bleiben. Boesherz weiß: Er muss das Rätsel lösen, bevor seine eigene Vergangenheit ihn einholt …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Gemeinsam Lesen] Sabine Weigand - "Das Buch der Königin"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage] Bücher zu Halloween

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Halloween naht, stimmt ihr euch mit passender Lektüre ein oder macht ihr euch nichts daraus?


Eigentlich habe ich mit Halloween nicht viel am Hut und eigentlich lese ich auch nur sehr selten Grusel- oder sogar Horrorbücher, aber dieses Jahr konnte ich mich dem Halloween-Fieber kaum entziehen.

[Mehr Aufmerksamkeit für...] Eric-Emmanuel Schmitt - "Die Frau im Spiegel"


Glitzerfees Buchtempel hat diese schöne Aktion ins Leben gerufen - jeden zweiten Sonntag werden Bücher vorgestellt, die vielleicht nicht so bekannt sind, aber dennoch Aufmerksamkeit verdienen.

Ich finde diese Idee toll und bin daher gerne dabei!


[Wochenrückblick] KW 43/2015


...auf die Woche vom 19.-24.10.2015

Der Stress auf der Arbeit hat leider angehalten, ich bin immer noch kaputt von der Buchmesse und heute war ich auch noch auf einer Tagung - so sind es diese Woche nur zwei Büchergeworden, die ich beendet habe. Im Vergleich zu sonst ist das echt wenig - aber ich bin trotzdem zufrieden, denn immerhin war eines der Bücher ein Wälzer und beide haben mir gut gefallen. :-)

[Rezension] Zoran Drvenkar - "Still"

Zoran Drvenkar - Still
Thriller

Verlag: DAV (Der Audio Verlag)
Umschlaggestaltung: wunderland.com
ISBN-13: 978-3-862-31449-2
Dauer: 6 CDs, 457 min., ungekürzte Lesung
Erschienen: 1. September 2014
Sprecher:  Christoph Maria Herbst

Hörbuchrückentext
„Wenn es Winter wird und Schnee und Eis alle Spuren verwischen, erwacht in den einsamen Wäldern Brandenburgs das Böse. Über Nacht verschwinden Mädchen und Jungen auf mysteriöse Weise. Kein Kind wird je wiedergesehen. Nur ein Mädchen taucht unerwartet und verstört wieder auf, seine Lippen sind seitdem verschlossen. Erst als ein verzweifelter Vater auf eigene Faust zu ermitteln beginnt, bricht es sein Schweigen. Doch damit dreht sich die Spirale des Bösen nur noch schlimmer.“

[Rezension] Vincent Kliesch - "Bis in den Tod hinein"

Vincent Kliesch - Bis in den Tod hinein (Severin Boesherz #1)
Thriller

Verlag: Blanvalet-Verlag
Umschlaggestaltung: bürosüd°, München unter Verwendung von Motiven von Getty Images/Flickr/Dirk Wüstenhagen Imagery und Plainpicture/Arcangel Images/Nicola Pearson
ISBN-13: 978-3-442-37798-5
Seiten: 400 Seiten
Erschienen: 25. Juli 2013

Zum Inhalt 
„Eine Serie von grausamen Hinrichtungen erschüttert Berlin. Jede der Leichen ist mit einer Zahl versehen, die keiner ersichtlichen Logik folgt. Hauptkommissar Severin Boesherz und sein Team ermitteln. Offenbar steht jede Zahl für eine Eigenschaft, die dem Täter so sehr an seinen Opfern missfällt, dass er sie dafür tötet: Einer der Toten ist ein Brandstifter, der in seinem eigenen Feuer stirbt, ein anderer ein Lügner, dem die Zunge abgetrennt wird. Als immer mehr Leichen gefunden werden und eine Frau verschwindet, zerrinnt Boesherz die Zeit zwischen den Fingern. Können ihm die Zahlen den Weg zum Mörder weisen?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Lucinda Riley - "Der Engelsbaum"

Lucinda Riley - Der Engelsbaum
Familiengeschichte

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: Getty Images /Gentl and Hyers, Travelpix Ltd; Yolande de Kort /Trevillion Images; Jill Battaglia /Arcangel Images; FinePic®, München
ISBN-13: 978-3-442-48135-4
Seiten: 614 Seiten
Erschienen: 8. Dezember 2014
Originaltitel: „Not Quite an Angel“
Übersetzer: Sonja Hauser und Ursula Wulfekamp

Buchrückentext
„Viele Jahre sind vergangen, seit Greta Marchmont das Herrenhaus verließ, in dem sie einst eine Heimat gefunden hatte. Nun kehrt sie zurück nach Marchmont Hall in den verschneiten Bergen von Wales. Doch sie hat keinerlei Erinnerung an ihre Vergangenheit, denn seit einem tragischen Unfall leidet sie an Amnesie. Bei einem Spaziergang macht sie aber eine verstörende Entdeckung: Sie stößt auf ein Grab im Wald, und die Inschrift verrät ihr, dass hier ein kleiner Junge begraben ist – ihr eigener Sohn! Greta ist entschlossen herauszufinden, was sich in ihrem früheren Leben ereignet hat. Dabei kommt jedoch eine Wahrheit ans Licht, die so schockierend ist, dass Greta allen Mut braucht, um ihr ins Gesicht zu blicken – damit sie schließlich wahren Frieden finden kann...“

[Gemeinsam Lesen] Maria W. Peter - "Der Schatz Salomos"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage] Bücher vorbestellt

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Falls du aktuell Bücher vorbestellt hast, welches erscheint als nächstes?


Mmh - ich freue mich natürlich auch immer auf bestimmte Bücher und fiebere dem Erscheinungstag entgegen, ein Buch vorbestellt habe ich bisher aber noch nie. Ich glaube nämlich nicht, dass ich ein Buch schneller lese, bloß weil es am Erscheinungstag bei mir im Briefkasten liegt.

[Wochenrückblick] KW 42/2015


...auf die Woche vom 11.-18.10.2015

Es war mal wieder eine stressige Woche - nicht nur weil bei uns auf der Arbeit kaum noch Leute da waren wegen Krankheit und Urlaub, sondern auch, weil ich wegen der Frankfurter Buchmesse noch einiges vorzubereiten hatte. Aber ich habe alles geschafft - und hatte auch einen schönen Buchmesse-Tag. Viele tolle Eindrücke, interessante Lesungen und leider auch bei einigen Aktionen unschönes Gedrängel - und das alles nur für ein paar Goodie-Bags. Und gestern Abend kam ich dann zwar völlig erschöpft mit schmerzenden Beinen, dafür aber glücklich, wieder nach Hause.

[Rezension] Karin Engel - "Die Kaffeeprinzessin"

Karin Engel - Die Kaffeeprinzessin
Historischer Roman

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: Bridgeman Art Library
ISBN-13: 978-3-426-63181-2
Seiten: 592 Seiten
Erschienen: 1. August 2006

Buchrückentext
„Bremen Anfang des 20. Jahrhunderts: Für die schöne und eigenwillige Schauspielerin Felicitas geht ein Traum in Erfüllung, als sie in die vornehme Familie Andreesen einheiratet, die ihren Reichtum dem Kaffee verdankt. Doch zunächst ist es nicht leicht für die selbstbewusste Frau, sich ihren Platz in dieser Welt zu erobern. Vor allem ihre Schwiegermutter Elisabeth beäugt die Fremde mit Misstrauen. Felicitas muss viel Mut und Erfindungsreichtum aufbringen, um sich durchzusetzen, doch als sie ihren Mann verliert, scheint sie völlig alleine dazustehen. Und dann ist es ausgerechnet Elisabeth, die ihr neuen Lebensmut gibt...“

[Rezension] Rainer M. Schröder - "Das Geheimnis der weißen Mönche"

Rainer M. Schröder - Das Geheimnis der weißen Mönche
Historischer Jugendroman

Verlag: Arena-Verlag
Einbandgestaltung: Karl Müller-Bussdorf unter Verwendung einer Illustration von Klaus Steffens
ISBN: 3-401-04919-4
Seiten: 475 Seiten
Erschienen: 1999

Buchrückentext
„Der junge Jakob Tillmann hat den todkranken Bruder Anselm ins Kloster Himmerod gebracht. Nicht in seinen kühnsten Träumen hätte er sich ausgemalt, in welche Gefahr er sich damit begibt: Denn einige sehr ehrgeizige Kirchenmänner wollen wissen, was ihm der sterbende Bruder Anselm anvertraut hat – doch Jakob ist völlig ahnungslos, nach welcher Information sie suchen… Die Folter droht und er begreift, dass er es mit Männern zu tun hat, die vor nichts zurückschrecken. Nur eins kann Jakob retten: Er muss das Geheimnis der weißen Mönchen lüften!“

[Rezension] Ken Follett - "Die Säulen der Erde"

Ken Follett - Die Säulen der Erde (Kingsbridge #1)
Historischer Roman

Verlag: Lübbe
Umschlaggestaltung: Kirstin Osenau
Umschlagabbildung: Southern Porch of St. Vulfran, Abbeville, Ruskin, John (1819-1900) © Ashimolean Museum, University of Oxford, UK, /The Bridgeman Art Library; 2006 TASCHEN GmbH; 2006 Pepin van Roojen; 2005 World Designs
ISBN-13: 978-3-785-72352-4
Seiten: 1295 Seiten
Erschienen: 14. Oktober 2008
Originaltitel: „The Pillars of the Earth“
Übersetzer: Gabriele Conrad, Till Lohmeyer, Christel Rost

Buchrückentext
„England 1123-1173. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet. Philip, ein junger Prior, dessen Eltern von marodierenden Söldnern abgeschlachtet wurden, träumt den Traum vom Frieden: eine Kathedrale gegen die Mächte des Bösen. Er und sein Baumeister Tom Builder, dessen Stiefsohn Jack und die Grafentochter Aliena müssen sich in einem Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Widersacher behaupten, ehe Kingsbridge Schauplatz des größten abendländischen Bauwerks, der Säulen der Erde wird…“

[Gemeinsam Lesen] Lucinda Riley - "Der Engelsbaum"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage] Buch abgebrochen

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Welche/s Reihe/Buch hast du zuletzt abbrechen müssen und warum?


Ich breche Bücher nicht so häufig ab und wenn dann auch erst nach 100 - 200 Seiten. Auf der einen Seite denke ich, jedes Buch hat es verdient, gelesen zu werden, auf der anderen Seite soll es ja aber auch Spaß machen.

[Mehr Aufmerksamkeit für] Kathrin Schrocke - "Freak City"


Glitzerfees Buchtempel hat diese schöne Aktion ins Leben gerufen - jeden zweiten Sonntag werden Bücher vorgestellt, die vielleicht nicht so bekannt sind, aber dennoch Aufmerksamkeit verdienen.

Ich finde diese Idee toll und bin daher gerne dabei!


[Rezension] Jodie Picoult - "Bis ans Ende der Geschichte"

Jodie Picoult - Bis ans Ende der Geschichte
Roman

Verlag: C. Bertelsmann
Umschlaggestaltung: buxdesign, München
ISBN-13: 978-3570102176
Seiten: 560 Seiten
Erschienen: 31. August 2015
Originaltitel: „The Storyteller“
Übersetzerin: Elfriede Peschel

Zum Inhalt 
„Sage Singer ist eine junge Bäckerin. Sie hat ihre Mutter bei einem Autounfall verloren und fühlt sich schuldig, weil sie den Wagen gelenkt hat. Um den Verlust zu verarbeiten, nimmt sie an einer Trauergruppe teil. Dort lernt sie den 90jährigen Josef Weber kennen. Trotz des großen Altersunterschieds haben Sage und Josef ein Gespür für die verdeckten Wunden des anderen, und es entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft. Als Josef ihr eines Tages ein lang verschwiegenes, entsetzliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem moralischen Dilemma: Denn wo befindet sich die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Rebecca Michéle - "Mord vor Drehschluss"

Rebecca Michéle - Mord vor Drehschluss (Mabel Clarence #5)
Cornwall-Krimi

Umschlaggestaltung: © Guter Punkt, München
Umschlagmotiv: © ingimage
ISBN-13: 978-3-940-25846-5
Seiten: 303 Seiten
Erschienen: 29. September 2015

Buchrückentext
„Das beschauliche Lower Barton steht Kopf, denn die Hollywood-Diva und Oscar-Preisträgerin Miranda Stanforth hat sich angesagt. Im Herrenhaus Higher Barton wird der Roman „Rebecca“ von Daphne du Maurier mit Miranda in der Hauptrolle neu verfilmt, und selbst Mabel Clarence kann sich der Faszination der Schauspielerin nicht entziehen. Allerdings scheint der Star ein Geheimnis zu verbergen. Als Miranda plötzlich spurlos verschwindet, deutet alles auf ein schreckliches Verbrechen hin. Mabel Clarence' Spürsinn ist erneut gefragt, denn die Schauspielerin hatte nicht nur Freunde, und Motive, Miranda aus dem Weg zu räumen, gibt es zahlreiche.“

[Rezension] Veronika Peters - "Aller Anfang fällt vom Himmel"

Veronika Peters - Aller Anfang fällt vom Himmel
Gegenwartsliteratur

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München
Umschlagmotiv: plainpicture /Baertels
ISBN-13: 978-3-442-31321-1
Seiten: 288 Seiten
Erschienen: 21. September 2015

Buchrückentext
„Korbinian Gerhard lebt seit dem Tod seiner Frau alleine und legt größten Wert auf Ordnung. Doch von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr, wie es vorher war. Denn als völlig überraschend die heimatlose Billa bei ihm strandet, bricht das Chaos in seinem Leben aus. Und Korbinian, der stets darauf bedacht war, die Menschen von sich fernzuhalten, ist auf einmal verstrickt in äußerst turbulente Ereignisse. Dabei merkt er erst sehr spät, dass er längst seine alten Pfade verlassen hat und im Begriff ist, sich auf eine ganz neue, unerwartete Reise zu begeben…“

[Gemeinsam Lesen] Ken Follett - "Die Säulen der Erde"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage] Letztes SuB-Buch

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Welches Buch hast du zuletzt gekauft, weil du es unbedingt lesen wolltest und immer noch nicht gelesen?


Zum Glück passiert mir das eher selten - vielleicht auch, weil ich nicht so ein "Reihen-Leser" bin und daher nicht so häufig das Problem habe, unbedingt wissen zu wollen, wie es im nächsten Band weitergeht.

[Rezension] Cecelia Ahern - "Die Liebe deines Lebens"

Cecelia Ahern - Die Liebe deines Lebens
Liebesroman

Verlag: Argon Hörbuch
Umschlaggestaltung: nach der Buchvorlage durch Hafen Werbeagentur, Hamburg
ASIN: B00FDXGQMA
Dauer: ungekürztes Hörbuch, 640 min.
Erschienen: 8. Oktober 2013
Originaltitel: „How to Fall in Love“
Übersetzerin: Christine Strüh
Sprecherin: Luise Helm

Zum Inhalt 
„Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter in das kalte, schwarze Wasser. Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist! Schnell wird klar, dass sie ihn nur retten kann, wenn sie ihn wieder mit seiner großen Liebe zusammenbringt. Doch dann merkt Christine, wie sie sich selbst Hals über Kopf in Adam verliebt ...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Deana Zinßmeister - "Fliegen wie ein Vogel"

Deana Zinßmeister - Fliegen wie ein Vogel
Historischer Roman

Verlag: Moments
Einbandgestaltung: agilmedien, Köln
Einbandabbildung: mauritius
ISBN-13: 978-3-937-67039-3
Seiten: 352 Seiten
Erschienen: 2006

Zum Inhalt 
Deutschland 1790: Nach dem Tod ihres geliebten Vaters erfährt die junge Luise von Wittenstein, dass sie noch einen Halbbruder hat. Der Gedanke, ihn finden zu müssen, lässt sie nicht mehr los, und sie reist nach London, dem Ort, an den er als Säugling gebracht wurde. Doch die Suche gestaltet sich schwieriger als gedacht, denn in London ist er nicht mehr, sondern er wurde vermutlich nach Australien deportiert…