[Monatsrückblick] September 2015

September 2015

Der September war toll – denn ich hatte Urlaub und habe diesen auch intensiv zum Lesen genutzt. Gelegenheiten hatte ich reichlich – bei sonnigem Wetter draußen, bei Regen gemütlich auf dem Sofa. :-) Und das merke ich auch an meiner Lesestatistik – der lesestärkste Monat, seit ich hier regelmäßig aufschreibe, was ich wann gelesen habe. Es waren 7257 Seiten in 18 Büchern und 2 Hörbucher mit 1586 Minuten. Ich bin begeistert, auch wenn nicht jedes Buch ganz meinen Geschmack treffen konnte.

[Gemeinsam Lesen] Deana Zinßmeister - "Fliegen wie ein Vogel"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Montagsfrage] Ausgefallener, realer Schauplatz

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Erinnerst du dich an ein Buch mit ausgefallenem, realem Schauplatz?


Vor Jahren habe ich mal ein Buch von Tanja Kinkel gelesen, dass mich allein schon deshalb begeistert hat, da es in einem Kloster spielt, das es heute noch gibt und das man besichtigen kann -

[Rezension] Sarah Kuttner - "Mängelexemplar"

Sarah Kuttner - Mängelexemplar
Gegenwartsliteratur

Verlag: S. Fischer
Umschlaggestaltung: Koppitz & Johnson
ISBN-13: 978-3-100-42205-7
Seiten: 265 Seiten
Erschienen: 24. November 2009

Buchrückentext
„Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, selbstironisch und liebenswert. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich ist die Angst da.“

[Abgebrochen] Alice Sebold - "In meinem Himmel"

Alice Sebold - In meinem Himmel
Roman

Verlag: Manhattan-Verlag
Umschlaggestaltung: Design Team, München
Umschlagfoto: Getty Images
ISBN-13: 978-3-442-54552-0
Seiten: 382 Seiten
Erschienen: 11. März 2003
Originaltitel: „The Lovely Bones“
Übersetzerin: Almuth Carstens

Zum Inhalt 
„Susie Salmon führt das ganz normale Leben eines Teenagers in einer amerikanischen Kleinstadt - bis zu jenem Tag im Dezember, als sie allein durch ein Maisfeld nach Hause geht. Ein Nachbar hat ihr aufgelauert, ein Mann, der sie vergewaltigen, töten und ihre Leiche verschwinden lassen wird. Aber Susies Existenz ist damit nicht ausgelöscht. Von "ihrem Himmel" aus verfolgt sie das Leben auf der Erde, beobachtet, wie die Polizei nach ihrem Mörder sucht, während ihre Freunde und Familie mühevoll nach Wegen suchen, um den Verlust zu verarbeiten. Bis die Wunden vernarbt sind und die fragile Balance menschlicher Existenz wiederhergestellt ist. Und bis auch Susie ihren Seelenfrieden gefunden finden kann...“

[Rezension] Kristin Hannah - "Wer zu lieben wagt"

Kristin Hannah - Wer zu lieben wagt
Roman

Verlag: Ullstein-Verlag
Umschlaggestaltung: Büro Hamburg
Titelabbildung: © Victoria Pearson /getty-images
ISBN-13: 978-3-548-26301-4
Seiten: 495 Seiten
Erschienen: 12. Januar 2006
Originaltitel: „Between Sisters“
Übersetzer: Hedda Pänke

Buchrückentext
„Meghann Dontess glaubt nicht an die Liebe. Die erfolgreiche Scheidungsanwältin hat zu viele Ehen scheitern sehen und auch ihr eigenes Herz ist einmal zu oft gebrochen worden. Mit ihrer jüngeren Schwester Claire, die auf dem Land lebt, hat sie sich vor Jahren überworfen. Als sie erfährt, dass Claire heiraten will, beschließt Meghann, sie davon abzubringen…“

[Rezension] Rowan Coleman - "Einfach unvergesslich"

Rowan Coleman - Einfach unvergesslich
Gegenwartsliteratur

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung:  FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: Vasilyevy Larisa, Morphart Creation /shutterstock
ISBN-13: 978-3-492-06001-1
Seiten: 411 Seiten
Erschienen: 11. August 2014
Originaltitel: „The Memory Book“
Übersetzer: Marieke Heimburger

Buchrückentext 
„Der Name deiner erstgeborenen Tochter. Das Gesicht deines Mannes. Dein Alter. Deine Adresse. Was wäre, wenn du dich an all diese Dinge nicht mehr erinnern könntest? Was wäre, wenn es kein Gestern mehr gäbe, sondern nur noch den Zauber einzelner Augenblicke?“

[Rezension] Marieke van der Pol - "Brautflug"

Marieke van der Pol - Brautflug
Roman

Verlag: argon Hörbuch
Umschlaggestaltung: Stephan Siebert, Berlin nach dem Entwurf des Buchumschlags von bürosüd°, München
Umschlagabbildung: © Chris Reeve /Trevillion Images
ISBN-13: 978-3-866-10721-2
Dauer: 6 CDs, 443 Minuten
Erschienen: 17. August 2012
Originaltitel: „Bruidsvlucht“
Übersetzerin: Kristina Kreuzer
Sprecherin: Sophie von Kessel

Hörbuchrückentext
„An einem windigen Oktobertag besteigen drei junge Frauen ein Flugzeug nach Neuseeland. Es ist ein besonderer Flug: An Bord sind viele hoffnungsvolle Auswanderinnen wie sie, auf dem Weg zu ihren Verlobten am anderen Ende der Welt. Im Zwischenreich über den Wolken begegnen Ada, Marjorie und Esther einander – und dem jungen Frank, dessen Zukunft noch ungewisser ist als ihre eigene. Niemand von ihnen ahnt, dass der »Brautflug« sie für das ganze Leben miteinander verbinden wird.“

[Rezension] Sam Savage - "Firmin - Ein Rattenleben"

Sam Savage - Firmin
Roman

Verlag: Ullstein-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Titelabbildung: © The Orion Publishing Group Ltd. (London)
ISBN-13: 978-3-548-28340-1
Seiten: 204 Seiten
Erschienen: 15. Juli 2011
Originaltitel: „Firmin. Adventures of a Metropolitan Lowlife“
Übersetzer: Susanne Aeckerle, Marion Balkenhol und Hermann Gieselbusch mit Katrin Fieber

Buchrückentext
„Firmin wächst im Keller einer Bostoner Buchhandlung auf und liest sich Buch für Buch durch die Weltliteratur. Er entdeckt, wie spannend das Leben der Menschen ist und macht sich auf, ihre Freundschaft zu suchen. Denn ihre Welt verspricht Abenteuer und Liebe und Krieg und Frieden – alsp alles, was der kleine Rattenjunge nicht hat und sich doch so sehr wünscht.“

[Rezension] Lesley Pearse - "Schatten der Erinnerung"

Lesley Pearse - Schatten der Erinnerung
Roman

Verlag: Bastei-Lübbe
Umschlaggestaltung: Manuela Städele
Titelillustration: © shutterstock /Jaroslaw Grudzinski
ISBN-13: 978-3404160853
Seiten: 461 Seiten
Erschienen: 22. Juli 2011
Originaltitel: „Stolen“
Übersetzerin: Katharina Kramp

Buchrückentext
„Am Strand von Sussex wird eine junge Frau gefunden: halb ertrunken, schwer misshandelt - und ohne jegliche Erinnerung daran, wer sie ist und was mit ihr geschah. Als Dale, eine Freundin des Mädchens, von ihrem Schicksal erfährt, versucht sie gemeinsam mit Lotte, deren Geschichte zu rekonstruieren. Doch die beiden werden in einen Strudel von Rätseln, Geheimnissen und Albträumen gezogen. Warum war Lotte so lange Zeit verschwunden? Wer ist der Mann, der sie verfolgt? Und: Was ist mit dem Baby passiert, von dem Lotte offensichtlich vor Kurzem entbunden wurde?“

[Gemeinsam Lesen] Alice Sebold - "In meinem Himmel"



"Gemeinsam Lesen" ist eine tolle Aktion, in der das jeweils aktuell gelesene Buch anhand kurzer Fragen vorgestellt wird - so lernt man nicht nur immer wieder neue Bücher, sondern auch andere Blogs kennen. 

Organisiert wird die Aktion auf dem Blog "Schlunzenbücher" - wenn du mitmachen möchtest, schau doch einfach mal dort vorbei. 

[Rezension] Cecelia Ahern - "Der Ghostwriter"

Cecelia Ahern - Der Ghostwriter
Novelle

Verlag: Krüger-Verlag
Umschlaggestaltung: Hafen Werbeagentur, Hamburg
Titelillustration: Emma Rios
ISBN-13: 978-3-810-50154-7
Seiten: 159 Seiten
Erschienen: 19. Mai 2014
Originaltitel: „Herman Banks and The Ghost Writer“
Übersetzerin: Christine Strüth

Zum Inhalt 
„Herman Banks hat es vom armen Farmersjungen zum Multimillionär gebracht. Nur ein Wunsch treibt ihn noch um: Er möchte ein Buch schreiben, den großen, vollendeten Roman – und bezieht deshalb mit seiner jungen Frau das abgelegene Anwesen eines verstorbenen Autors in Südengland. Doch statt Inspiration zu finden, gerät Herman in eine mächtige Schreibblockade. Bis er im Zimmer mit der Kollektion alter Schreibmaschinen etwas Unheimliches vorfindet: das erste Kapitel seines geplanten Buchs ›Der Erlöste‹, von Geisterhand verfasst. Gleichzeitig beginnen Gegenstände aus dem Haus zu verschwinden… Ist Herman bereit, für seinen Lebenstraum alles zu opfern – wirklich alles?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Montagsfrage] Die meisten Bücher von welchem Autor

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Von welchem/r Autor/in hast du gefühlt die meisten Bücher?


Da musste ich doch glatt mal schauen gehen - und doch fehlen ja einige Bücher, seitdem ich auch auf dem E-book-Reader lese.

[Rezension] Kathryn Stockett - "Gute Geister"

 Kathryn Stockett – Gute Geister
Roman

Verlag:
Random House Audio
ISBN-13: 978-3-837-12345-6
Dauer: Ungekürzte Lesung, 1143 Minuten
Erschienen: 28. Oktober 2013
Originaltitel:
„The Help“
Übersetzer: Cornelia Holfelder-von der Tann
Sprecherin: Regina Lemnitz

Zum Inhalt
„Mississippi, 1962: Nach dem Studium verbringt Skeeter die Tage auf der elterlichen Baumwollfarm, als einzige ihrer Freundinnen ohne einen Ring am Finger. Und dann ist auch noch ihr geliebtes Kindermädchen spurlos verschwunden. Skeeter wünscht sich nur eins: Sie will weg aus dem engen Jackson und als Journalistin in New York leben.

[Rezension] Kai Meyer - "Herrin der Lüge"

Kai Meyer - Herrin der Lüge
Historischer Roman

Verlag: Lübbe
Umschlaggestaltung: Guido Klütsch, Köln
Umschlagabbildung: ÖNB-Bildarchiv /“Triumphzug d. Theseus durch Athen“
ISBN-13: 978-3-785-72261-9
Seiten: 827 Seiten
Erschienen: 25. September 2006

Buchrückentext
„1210. Eine neue Heilige zeiht durch das Land und ruft zum Kreuzzug der Jungfrauen. Niemand weiß, wer sie wirklich ist, doch jeder flüstert ihren Namen: die Magdalena. Sie ist jung, und sie besitzt eine teuflische Gabe: Sie spricht mit Engelszungen. Sie ist die beste Lügnerin der Welt – und erkennt doch selbst nicht die Wahrheit: Denn auch sie und die fünftausend Mädchen, die ihr folgen, sind nur Opfer im grausamen Ränkespiel der Kirche. Sie sollen sterben, um die größte Verschwörung der Christenheit zu vertuschen. Bis die Heilige gegen Papst und Fürsten aufbegehrt – und droht, die Welt ins Chaos zu stürzen…“

[Rezension] Christine Drews - "Tod nach Schulschluss"

Christine Drews – Tod nach Schulschluss (Schneidmann & Käfer #3)
Kriminalroman

Verlag: Bastei-Lübbe
Umschlaggestaltung: Pauline Schimmelpenninck Büro für Gestaltung, Berlin
Titelillustration: © Plainpicture /BY; © Plainpicture /bildhaft
ISBN-13: 978-3-404-17191-0
Seiten: 382 Seiten
Erschienen: 15. Mai 2015

Buchrückentext
„So etwas haben Charlotte Schneidmann und Peter Käfer noch nie gesehen: eine Leiche in einem mittelalterlichen Folterinstrument! Das Opfer ist Max Wenke, Musterschüler auf dem Elite-Internat Schloss Lemburg. Handelt es sich um einen besonders bizarren Selbstmord? Oder wurde der blendend aussehende und hochbegabte Max ermordet? Lehrer und Schüler erscheinen seltsam gleichgültig, als wäre Max‘ blutiges Ende nur ein kleiner Zwischenfall, den es so schnell wie möglich zu vergessen gilt. Erst ein schockierendes Detail sprengt die Mauern des Schweigens – und lässt Charlotte und Käfer in Abgründe schauen, die sie nie in Schülerseelen vermutet hätten.“

[Rezension] Charlotte Link - "Die Betrogene"

Charlotte Link – Die Betrogene
Kriminalroman

Verlag: Blanvalet-Verlag
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de 
Umschlagabbildung: © Trevillion Images /Vesna Armstrong
ISBN-13: 978-3-734-10085-7
Seiten: 640 Seiten
Erschienen: 2. September 2015

Zum Inhalt 
„Um ein glückliches Leben betrogen – so fühlt sich Kate Linville, Polizistin bei Scotland Yard. Kontaktscheu und einsam, gibt es nur einen Menschen, den sie liebt: ihren Vater. Als dieser in seinem Haus grausam ermordet wird, verliert Kate ihren letzten Halt. Da sie dem alkoholkranken Ermittler vor Ort nicht traut, macht sie sich selbst auf die Spur dieses mysteriösen Verbrechens. Und entlarvt die Vergangenheit ihres Vaters als Trugbild, denn er war nicht der, für den sie ihn hielt.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Annette Dutton - "Das Geheimnis jenes Tages"


Annette Dutton – Das Geheimnis jenes Tages
Roman

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © Jill Battaglia /Trevillion Images
ISBN-13: 978-3-426-51703-1
Seiten: 378 Seiten
Erschienen: 1. September 2015

Buchrückentext
„Australien 1863: Begeistert untersucht die Naturforscherin Amalie Dietrich die Tier- und Pflanzenwelt. Ausgerechnet sie, eine Frau aus einfachen Verhältnissen, soll Sammlungen für ein exklusives Privatmuseum erstellen. Doch der Auftrag hat einen Preis: Ihre Tochter muss in Deutschland zurückbleiben. Zudem ist die Arbeit gefährlich – und das nicht nur, weil in Australien giftige Tiere lauern.
2015: Die Archäologie-Professorin Nadine übergibt einem Aborigine-Stamm ein Artefakt, das deutsche Forscher im 19. Jahrhundert unrechtmäßig an sich gebracht haben sollen. Ihre 18-jährige Tochter begleitet sie und wird wenig später im Outback vermisst, Nadine gerät in Panik. Schon einmal hat sie einen geliebten Menschen durch die Gewalt der Natur verloren.“

[Rezension] Vera Buck - "Runa"

Vera Buck - Runa
Historischer Roman

Verlag: Limes
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de
Umschlagabbildung: Trevillion Images /Jake Olson; www.buerosued.de
ISBN-13: 978-3-809-02652-5
Seiten: 608 Seiten
Erschienen: 24. August 2015

Zum Inhalt 
Paris, 1884. Die neurologische Abteilung der Salpêtrière-Klinik ist berühmt für ihre Experimente mit hysterischen Patientinnen und ihre Hypnosevorführungen mit dem über die Grenzen bekannten Dr. Charcot. Der Medizinstudent Jori Hell möchte seine Doktorarbeit an dieser bekannten Klinik schreiben, nur ein Thema ist ihm noch nicht eingefallen. Als das kleine Mädchen Runa eingeliefert wird, die auf keine Behandlungsmethode anzusprechen scheint, sieht er seine Chance gekommen: Er will als Erster der Medizingeschichte ihr Gehirn eröffnen und den Wahnsinn hinaus schneiden.

[Rezension] Sebastian Fitzek - "Der Nachtwandler"

Sebastian Fitzek - Der Nachtwandler
Psychothriller

Verlag: Knaur
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © FinePic®, München
ISBN-13: 9783426503744
Seiten: 318 Seiten
Erschienen: 14. März 2013

Buchrückentext
„Wegen massiver Schlafstörungen wurde Leon in seiner Jugend psychiatrisch behandelt. Seit langem glaubt er sich geheilt – doch als eines Nachts seine Frau unter mysteriösen Umständen verschwindet, keimt ein schrecklicher Verdacht in ihm: Ist er, wie damals, im Schlaf gewalttätig geworden? Um seinem nächtlichen Treiben auf die Spur zu kommen, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn – und entdeckt beim Betrachten des Videos Unfassbares: Sein schlafwandelndes Ich steigt durch eine ihm unbekannte Tür seines Zimmers hinab in die Dunkelheit…“

[Rezension] Heinrich Steinfest - "Das himmlische Kind"

Heinrich Steinfest - Das himmlische Kind
Roman

Verlag: Knaur
Umschlaggestaltung: NETWORK! Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © Vanesa Munoz /Trevillion Images
ISBN-13: 978-3-426-30420-4
Seiten: 312 Seiten
Erschienen: 1. Oktober 2014

Zum Inhalt 
„Zwei kleine Halbwaisen, durchnäßt und verfroren, auf der Suche nach Rettung. In einem winterlichen Wald finden sie eine verlassene Hütte. Ohne Essen und trockene Kleidung wird der fünfjährige Elias sterbenskrank. Seine große Schwester weiß mit überirdischer Klarheit, was zu tun ist: Sie erzählt ihm eine Geschichte, die ihn am Leben hält. Der Kampf eines eigenwilligen kleinen Mädchens um seinen todkranken Bruder: ein Wunder zwischen Himmel und Erde.“

[Rezension] Petra Durst-Benning - "Kräuter der Provinz"

Petra Durst-Benning – Kräuter der Provinz (Maierhofen #1)
Gegenwartsliteratur

Verlag: Blanvalet
Umschlaggestaltung: © Johannes Wiebel /punchdesign unter Verwendung von Motiven von Shutterstock.com
ISBN-13: 978-3734100116
Seiten: 510 Seiten
Erschienen: 14. September 2015

Buchrückentext
„Bürgermeisterin Therese liebt ihre schwäbische Heimat – Wiesen mit sattgelbem Löwenzahn, ein paar sanft geschwungene Hügel und mittendrin Maierhofen. Doch die jungen Leute ziehen weg, und der Dorfplatz wird immer leerer. Als Therese krank wird und das Dorf kurz vor dem Aus steht, raufen sich alle Bewohner zusammen – seien es die drei Greisen, die immer auf der Bank sitzen, der linkische Metzgermeister Edi oder die schüchterne Christine. Und sie haben nur noch ein Ziel: ihre schöne kleine Stadt zu retten und das erste Genießerdorf entstehen zu lassen – einen Ort, an dem der echte Geschmack King ist!“

[Rezension] Mitch Albom - "Das Wunder von Coldwater"


Mitch Albom – Das Wunder von Coldwater
Roman

Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © FinePic®, München
ISBN-13: 978-3442313808
Seiten: 336 Seiten
Erschienen: 10. November 2014
Originaltitel:The First Phone Call From Heaven“
Übersetzerin: Sibylle Schmidt

Zum Inhalt
„Es ist ein Abend im Herbst, als bei Tess Rafferty in der kleinen Stadt Coldwater am Lake Michigan das Telefon klingelt. Am anderen Ende der Leitung hört Tess die Stimme ihrer Mutter – und lässt vor Schreck den Hörer fallen. Ihre Mutter ist seit vier Jahren tot ... Und Tess bleibt nicht die einzige; auch andere Bewohner erhalten Anrufe von Verstorbenen. Schnell ist die Rede von einem Wunder, und Coldwater rückt in den Fokus der Medien. Immer mehr Menschen glauben an die Anrufe aus dem Himmel. Nur einer nicht: der Pilot Sully Harding ist entschlossen zu beweisen, dass alles ein riesiger Schwindel ist. Aber ist es das? Oder existiert das Wunder von Coldwater wirklich?“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Stefanie Kasper - "Das verlorene Dorf"

Stefanie Kasper – Das verlorene Dorf 
Historischer Roman
Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: Jean-Daniel /hemis.fr /Getty Images; FinePic° München
ISBN-13: 978-3-442-47977-1
Seiten: 384 Seiten
Erschienen: 20. April 2015

Zum Inhalt
„Oberbayern 1843: Als sich die junge Waise Rosalie in den Bauern Romar verliebt, scheint sie ihr Glück gefunden zu haben. Doch die Waisenhausvorsteherin warnt Rosalie vor dieser Ehe und macht sonderbare Andeutungen. Rosalie heiratet Romar dennoch und folgt ihm in sein Heimatdorf, das tief im Wald verborgen liegt. Eines Nachts hört Rosalie ein Neugeborenes weinen, das am nächsten Tag als angebliche Totgeburt begraben wird. Dann kommt eine junge Frau, mit der Rosalie sich angefreundet hat, auf mysteriöse Weise zu Tode. Rosalie wird bald bewusst, dass in Romars Dorf nichts ist, wie es scheint – und dass auch sie selbst in tödlicher Gefahr schwebt...“ (Quelle: Verlagsseite)